Der kleine Indjuk mit 12 Wochen
Der kleine Indjuk mit 12 Wochen

Warnung eines Barsoi-Welpen

Vor kurzem bin ich zu dir gekommen,
du hast mich in den Arm genommen,
hast mich gestreichelt, gut behandelt,
doch bald schon hast du dich gewandelt.

Denn plötzlich hat es mich gepackt,
ich hab dir in den Flur gekackt.
Anstatt zu mir nur ,, Nein" zu sagen,
hast das erste mal du mich geschlagen.

Warum, das kann ich nicht verstehen,
doch dann hab ich deinen Schuh gesehen,
wollte nur spielen mit Bedacht,
doch leider hab ich ihn kaputt gemacht.

Anstatt zu mir nur ,,Aus" zu sagen,
hast du das zweite mal mich geschlagen.

Die Wurst, die ich vom Teller genommen,
die ist mir auch nicht gut bekommen,
denn statt einfach nur ,,Pfui" zu sagen,
hast du mich das dritte mal  geschlagen.

Bald bin ich nicht mehr ein junger Spund,
bin ein großer Barsoi-Hund,
und schlägst du wieder, sollst du wissen,
von jetzt an wird zurückgebissen.

Und rufst du dann ,, Aus, Pfui, und Nein"
so wird das ziemlich sinnlos sein.
Denn die Bedeutung kann ich nicht kapieren,
bekam ja nur den Schmerz zu spüren.

So merke dir aus gutem Grund,----
mit Schlägen erziehst du keinen Hund.

 

 

Dog

Nachdem Gott die Erde und den Himmel, die Blumen und Bäume erschaffen hatte, erschuf er noch alle Tiere, alle Vögel und die Bienen. Und als seine Arbeit getan war, war nicht eins genau wie das andere.

Dann sagte Gott: "Ich werde nun über meine Erde wandeln und jedem Ding einen Namen geben." Und so überquerte er das Land und das Meer und überall wohin er ging, folgte ihm bis zur Erschöpfung ein kleines Tier.

Als alles auf der Erde, im Himmel und im Meer benannt war, sagte das kleine Tier: "Lieber Gott, jetzt ist kein einziger Name für mich übriggeblieben!"

Gott lächelte und sagte sanft: "Ich habe dich bis zum Schluß aufgehoben. Ich drehe meinen eigenen Namen (GOD) von hinten nach vorne und nenne dich DOG, mein Freund."

(Autor unbekannt)